Aufführungen

Zwischen den Stühlen: Helene Stöcker

  • Freitag 11. Oktober 2019, 19.30 Uhr; Färberei Wuppertal (Zentrum für Integration und Inklusion); Peter-Hansen-Platz 1 (ehemals Stennert 8), 42275 Wuppertal-Oberbarmen; Karten unter Wuppertal-live.de
  • Sonntag 10. November 2019, 19.00 Uhr; Evangelische Citykirche Remscheid (Markt)

Das Stück "Zwischen den Stühlen: Helene Stöcker" kann gebucht werden. 

 

Zwischen den Stühlen: Helene Stöcker

Soloabend von und mit Beate Rüter

Mitarbeit: Petra Koßmann

Helene Stöcker ...

... vor 150 Jahren in Elberfeld geboren, Frauenrechtlerin, Sexualreformerin, Schriftstellerin, Philosophin der Liebe, radikale Pazifistin, im In- und Ausland gefeiert und im Exil nahezu vergessen.

Wer ist der Mensch hinter vielen Ideen, die unser heutiges Leben maßgeblich beeinflusst haben oder immer noch hochaktuell sind? Scheinbar unnahbar und doch sehr emotional, ein kritischer Geist, unbequem - ein Mensch, der ganz viel von sich forderte, aber auch sein Umfeld immer wieder in Frage stelltet. 

 


Der Soloabend lädt ein, sich auf die Spur dieser außergewöhnlichen Frau zu begeben ...

 

Die Fotos sind von Anja Dassler.

Einpersonenstück / Spieldauer: ca. 54 Minuten
"Zwischen den Stühlen: Helene Stöcker" wurde am 1.3.2019 im Theater am Engelsgarten (Wuppertaler Bühnen) vor ausverkauftem Haus uraufgeführt und von der Else Lasker-Schüler Gesellschaft gefördert. 
Rezension: 

 

Das Stück wurde von mir anlässlich des 150. Geburtstages der in Elberfeld (heutiges Wuppertal) geborenen Frauenrechtlerin, Sexualreformerin, Schriftstellerin, Philosophin und radikalen Pazifistin Helene Stöcker (1869 - 1943) als Monolog geschrieben. Helene Stöcker ist eine zu Unrecht heute in Vergessenheit geratene Frau, die mit ihrem Engagement die Welt im ersten Drittel des 20. Jhdts. wesentlich verändert und verbessert hat, aber vor der Nazidiktatur fliehen musste. Nicht nur anlässlich ihres 150. Geburtstags am 13.11.2019 lohnt sich ein Erinnern an sie ... 
 
Das Stück wendet sich an ältere Jugendliche bzw. Erwachsene. Es gibt eine Postkarte als Werbung, sowie einen Programmzettel für die Besucher am Abend.
 
Folgende Grundausstattung der Bühne wird benötigt:
Bühnengröße: mind. ca. 5-6 m breit / mind. ca. 4-5 m tief 
  • weiße (Lein)wand für Videoprojektion an Bühnenrückwand
  • Tonanlage für 2 Audioeinspielungen (Sprache)
  • Beamer für die durchgängige Videoprojektion (möglichst unter der Decke hängend, damit das Beamerlicht das Spiellicht nicht zu sehr stört)
  • ca. 5 Lichtstände (1: für Einlass der Zuschauer / 2: bei Auftritt im Zuschauerraum / 3: Grundspiellicht, das die Videoprojektion nicht zu sehr "stören" sollte / 4: bei Gang in den Zuschauerraum  /  5: Lichtkegel von schräg oben auf 1 Person) 
  • dimmbare Saalbeleuchtung (während des Stücks durchgehend etwas an / bei Gang in Zuschauerraum hell)